Ich arbeite als Webdesigner sehr häufig für Organisationen aus den Bereichen Ökologie, Soziales, Kultur oder (Alternativ)Medizin. Häufig haben diejenigen, die mich beauftragen, nicht das notwendige Budget für die Arbeiten, die sie gerne hätten, bzw. für die Arbeiten, die sie eigentlich dringend benötigen um ihrer Tätigkeit nachgehen zu können. Es haben sich mehrere (negative) Lösungsmodelle für dieses Problem etabliert, denen folgendes gemeinsam ist: Dauerhaftes Herumwursteln, permanentes Improvisieren und/ oder unbefriedigende Teillösungen als Dauerzustand. Mir persönlich tut das immer sehr weh, wenn Arbeiten, die wirklich notwendig sind, aufgrund fehlender Gelder nur unbefriedigend realisiert werden können. 

Mein Konzept: Ich möchte in Zukunft Organisationen und Menschen, die mit mir arbeiten wollen, alternative Finanzierungsmodelle anbieten, damit es eben nicht am Geld scheitert. Ein sehr interessantes Finanzierungsmodell ist Crowdfounding. Hätte ich einen Partner oder eine Partnerorganisation, die viel Erfahrung mit Crowdfoundiung hat, könnte ich dies im Zuge der Vorgespräche erwähnen und im Idealfall vor den eigentlichen Arbeiten erst mal ein Crowdfounding durchführen. 

Ich suche daher: Freelancer oder Firmen, die Erfahrung mit Crowdfounding haben und mit mir zusammenarbeiten wollen. 

Suchender: 

Suchender:

Raphael Bolius

T  015777593908
Kontaktformular